Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 
Gerontopsychiatrische Abteilung

Gerontopsychiatrische Abteilung

„ Bei unserem Bemühen um die bestmögliche Behandlung stehen immer der Wille und das Wohl unserer Patienten und deren Angehöriger im Vordergrund.“ Chefarzt Prof. Dr. Andreas Fellgiebel

In unserer Fachabteilung behandeln wir ältere Menschen mit organischen psychischen Störungen (wie Delir, Demenz oder wahnhafte Störung), Abhängigkeitserkrankungen, Schizophrenie und affektiven Störungen (Depression und Angststörung). Wir halten moderne diagnostische Verfahren und ein breitgefächertes, multiprofessionelles Therapieprogramm vor.  Besondere Schwerpunkte der Abteilung liegen in der Frühdiagnostik und Therapie demenzieller Erkrankungen sowie in der Psychotherapie.

Neben moderner, evidenzbasierter Diagnostik und Therapie legen wir besonderen Wert auf eine Patienten-zentrierte Behandlung in einem möglichst angemessenen Behandlungsrahmen. Unsere Patienten, die in der Regel älter als 65 Jahre sind, können vollstationär, stationsintegriert teilstationär oder auch ambulant behandelt werden.

Die stationäre Versorgung findet auf vier Stationen mit unterschiedlichen Behandlungsschwerpunkten statt, darunter eine geschützte Station für akut gefährdete Patienten (wie Suizidalität oder Fremdgefährdung) mit unterschiedlichen Krankheitsbildern und eine Station für mobile Patienten mit affektiven Störungen (Depression und Angststörungen) und  psychotherapeutischem Schwerpunkt (s. auch unter Therapieangebot bei Altersdepression).

Die tagesklinische Behandlung ist integriert auf der Station mit psychotherapeutischem Schwerpunkt (A3).

Wir betreiben eine Gedächtnisambulanz zur Demenzfrühdiagnostik sowie eine Privatambulanz (Prof. Dr. A. Fellgiebel, Anmeldung: Telefon 06731 50-1278).

Ältere Patienten mit unklaren psychischen Störungsbildern oder neuropsychiatrischen Syndromen können zu Diagnostik und kollegialer Mitbehandlung in die Ambulanz überwiesen werden. Auch bei komplizierten stationären Verläufen bieten wir zur Überleitung eine engmaschige ambulante Mitbehandlung an, um Entlassungen früher und sicherer durchführen zu können und frühe Wiederaufnahmen zu reduzieren.

Wir bieten eine ambulante suchttherapeutische Gruppe für ältere Patienten mit Alkoholabhängigkeit.

© Rheinhessen-Fachklinik Alzey 2017 | Impressum | Haftungsausschluss
Fellgiebel_2015_-_Marginalspaltengroesse.jpg

Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Fellgiebel
Chefarzt

Tel.: 06731 50-1278
Fax: 06731 50-1490
E-Mail: a.fellgiebel@
rfk.landeskrankenhaus.de

Leiter der Sektion
Altern und Neurodegeneration, Demenz
an der Universitätsmedizin Mainz

Laut Focus Top Mediziner 2016

 

Patientenaufnahme
06731 50-1339