Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Beste Bedingungen für Schüler

14.09.2019, Physiotherapieschule nach Umzug an neuem Standort eingeweiht

BAD KREUZNACH Vorbei sind die Zeiten, da in der Physiotherapieschule Rhein-Nahe die Böden während des Unterrichts knarzten und der Wind durch die Fensterritzen pfiff. Nach dem Umzug der Ausbildungsstätte der Rheinhessen-Fachklinik Alzey in das neue Gebäude in der Hannah-Arendt-Straße 3 in Bad Kreuznach können die Schüler nun unter besten Bedingungen lernen.

 

Die Rheinhessen-Fachklinik ist dort als Mieter eingezogen. Eigentümer des Gebäudes ist Facharzt und Sportmediziner Dr. Jens Stening, der seine Facharztpraxis mit Rehazentrum im gleichen Gebäude betreibt. Am Montag wurde die Schule offiziell eingeweiht.

 

Für Vermieter Jens Stening war es keine Frage, die Pläne für das neue Gebäude gemeinsam mit dem Landeskrankenhaus zu verwirklichen und der Schule die Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Der Mediziner kooperiert bereits seit Jahren mit der Physiotherapieschule. Als er hörte, dass das Landeskrankenhaus als neuer Träger neue Räume sucht, wollte Stening als Bad Kreuznacher auch dafür sorgen, dass die Schule in der Stadt bleibt. Das ist ihm gelungen.

 

Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer des Landeskrankenhauses, dem Träger der Rheinhessen-Fachklinik Alzey als Betreiber der Physiotherapieschule, zeigte sich überzeugt, dass am neuen Standort die Lerninhalte auf höchstem Niveau vermittelt werden können. „Wir hoffen, dass wir dadurch mehr junge Menschen für die Ausbildung gewinnen können“, sagte der Geschäftsführer. Für ihn ist die Nähe zwischen der Ausbildungsstätte und der Praxis von Dr. Stening eine wichtige Verbindung. Die Auszubildenden könnten so Erfahrungen sammeln, die weit über die klassische Ausbildung von Physiotherapeuten hinausgehen. 
 

Durch die besondere Kompetenz von Stening, der Kooperationspartner des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland ist, erhalten die Auszubildenden die Gelegenheit, praktische Einblicke in die diagnostische und therapeutische Versorgung von olympischen und paraolympischen Sportlern zu bekommen. Gaß erklärt: „Es ergeben sich Synergieeffekte, die nicht zu unterschätzen sind“, so Groß. Die Schule bietet 75 Schülern in drei Ausbildungsjahrgängen modernste Bedingungen. Zudem ist die Ausbildung schulgeldfrei und die Auszubildenden erhalten eine Vergütung.

 

Oeffentlicher Anzeiger, 14. September 2019

© Rheinhessen-Fachklinik Alzey 2019 | Impressum | Datenschutz